Ausgabe:

Stets am Puls der Zeit

Montag, 01. Oktober 2018

Ihr Shop, unser Job – nach dieser Devise handelt die MCS Marketing und Convenience-Shop System GmbH. Die nationale Verbundgruppe mittelständischer Lebensmittelgrosshandlungen, die in Deutschland rund 14 000 Einzelhandelskunden wie Tankstellen, Kioske, Bäckereien oder Lebensmittelgeschäfte beliefert, versteht sich dabei nicht nur als reiner Shop-Logistiker. Die Gruppe entwickelt darüber hinaus Verkaufsförderungs- und Marketingkonzepte, um die Shopbetreiber im täglichen Geschäft zu unterstützen und Umsatzsteigerungen zu ermöglichen. Mittlerweile findet Verkaufsförderung zunehmend online statt. Immer mehr Tankstellen und Convenience-Shops haben virtuelle Dependancen auf Facebook und kommunizieren auf diesem Weg mit ihren Kunden. Um den Fokus der Branche noch mehr auf die vielseitigen Möglichkeiten der Social-Media-Kommunikation zu lenken, hat die MCS erstmals den «Social Convenience Award» ausgeschrieben. «Social Media ist eine der wenigen Möglichkeiten, ausserhalb des eigenen Shops die Werbetrommel zu rühren»,  erklärt MCS-Geschäftsführer Torsten Eichinger.

Social Convenience Award

Die Themen Digitalisierung und Social Media entlang der gesamten Wertschöpfungskette gewinnen deshalb für die Gruppe zunehmend an Bedeutung. Neben Kassensystemen für Bestellungen oder elektronischen Lieferscheinen bietet der MARKANT Partner mit seinen MCS-Grosshandlungen unter der Headline «tankstellenshop.digital» immer mehr Dienstleistungen an. Dazu gehören beispielsweise Digital Signage oder die Einbindung in digitales Präsenzmanagement zur lokalen Auffindbarkeit der Shops im Internet oder in Navigationssystemen. Zusätzlich offeriert das Unternehmen im Rahmen seines Tools «Social Convenience» kostenlose Templates für Facebook-Werbung an. «Unsere Kunden können diese auf der MCS-Webseite herunterladen und damit spezielle Produktwerbung, Verbundaktionen oder saisonale Kampagnen auf Facebook fahren. Durch die rechtssicheren Vorlagen erleichtern wir Shopbetreibern die Werbung auf Facebook erheblich», sagt Eichinger. Dieses Leistungsspektrum, angepasst an die Bedürfnisse der Kunden, soll sukzessive ausgebaut werden.

Grosses Augenmerk legt das Unternehmen vor allem auch auf Produktinnovationen. «Innovationen fördern Impulskäufe und machen das Sortiment für die Kunden attraktiver», so Eichinger. Tankstellen und Convenience-Shops sind seit jeher wichtige Abnehmer von Neuheiten, da sie als Plattform für den Markteintritt dienen. Vor diesem Hintergrund hat die Gruppe den «Young Taste of Convenience Award» für Start-ups initiiert. Gerade Start-ups produzierten ideenreiche Innovationen, die auch für den Vertrieb in Tankstellen, Bahnhöfen oder Flughäfen bestens geeignet seien.

Digitales Leistungsspektrum

Fakt ist, das Food-Angebot wird immer vielfältiger und damit die Konkurrenz grösser. «Bäckereien, Supermärkte und zunehmend Metzgereien sind spürbare Wettbewerber im Food-Sortiment», erklärt Eichinger. In naher Zukunft kristallisierten sich darüber hinaus Bringdienste und Online-Shops wie Amazon prime als wesentliche Wettbewerber heraus. In diesem Kontext resümiert Eichinger: «Wie immer birgt jedes Risiko auch Chancen. Was hindert Tankstellen daran, selbst über einen Lieferservice nachzudenken und so den Wirkungskreis deutlich zu erweitern? » Ein Ausbau des vorhandenen Bistrosortimentes mache nicht nur die stationären Kunden glücklich, sondern erhöhe auch die Akzeptanz bei den «entfernten» Kunden. Burger King mache es mit seinem Lieferdienst vor. «Der Vorteil der Tankstelle ist die Sortimentsvielfalt gegenüber Burger-Bratern und anderen Fast-Food-Ketten. Gleichzeitig führen Online-Anbieter à la Amazon prime noch keine Bistro-Sortimente», so Eichinger. Es gibt also noch eine Reihe von Chancen für die Tankstelle – davon ist der Convenience-Grosshändler fest überzeugt.

Info 

Das Unternehmen

In der MCS-Gruppe sind regionale Convenience- und Lebensmittel-Grosshandlungen zusammengeschlossen. Diese Grosshandlungen beliefern schon seit Jahren zahlreiche Shopbetreiber und Einzelhändler in ihren Liefergebieten. 

Gründung: 1997
Geschäftsführer: Torsten Eichinger
Firmensitz: Offenburg
Umsatz 2017: 630 Mio. Euro
Grosshandelspartner der MCS Marketing und Convenience-Shop System GmbH: Bartels-Langness (Neumünster), Bela (Wittenhagen), Naschwelt (Geeste), Cames (Neuss), Okle (Singen), Utz (Ochsenhausen), LHG (Eibelstadt) und Handelshaus Rau (Pfarrkirchen).